fbpx

ONLINE-TRAINING
FÜR ELTERN

Wertschätzend und wirksam mit Kindern sprechen

Legen Sie den Grundstein für ein starkes Leben – für sich und Ihre Kinder!

Stellen Sie sich vor, dass

Sie als Mutter oder Vater Ruhe empfinden und Gelassenheit ausstrahlen

Kinder (auf) Sie hören, ohne dass Sie dafür schreien müssen und emotional aus der Fassung geraten

Sie und Ihre Bedürfnisse Raum erhalten

Sie Ihre Grenzen wahren - und die Kinder ihre nicht überschreiten

Sie eine Sprache sprechen, die die Ihnen anvertrauten Kinder für ihr ganzes Leben stärkt

Es ist mein persönlicher Anspruch an das online-Training, dass Sie dies zu Ihrer Wirklichkeit machen.

Das online-Training richtet sich an Eltern. Ebenso wertvoll ist es für pädagogische Fachkräfte, die beruflich Kinder begleiten.

Ja! Es ist möglich, mit Ihrer Wortwahl das Klima in Ihrer Familie wertschätzend und harmonisch zu gestalten. Ich lade Sie ein zu erfahren, wie dies gelingt.

Eltern sein heisst oft: verzweifelt sein

Wie gut kann ich mich an die Verzweiflung erinnern, die mich als Mutter zweier kleiner Kinder immer wieder überfiel. Aus Überforderung schrie ich die Kinder an, was sich im Nachhinein schrecklich anfühlte. Ich hatte Schuldgefühle, weil ich dachte, wieder einmal versagt zu haben. Wie musste sich das für die beiden anfühlen, wenn ihre Mutter so ausser sich geriet?

Dann gab es die frustrierenden Momente. Die gefühlt 583-ste Anweisung hatte wieder nicht bewirkt, dass mein Sohn tat, was ich sagte. Heute weiss ich: So, wie ich es sagte, wäre das einem Wunder gleich gekommen.

Hinter übernommenen Verhaltensweisen sich selber erkennen

Also lernte ich zu prüfen, ob meine Aufforderung es überhaupt wert ist, sein kreatives Spiel zu unterbrechen. Ich lernte zu hinterfragen, welche Verhaltensweisen zu mir gehören, und welche ich einfach von meinen Eltern übernommen habe (es sind mehr, als uns lieb ist!). Ich erkannte, in welchen Situationen mein inneres Kind das Steuer übernahm. Vor allem lernte ich viel über die Wirkung meiner Worte auf die Kinder – und auf mich selbst. Im Lauf der Zeit wandelte ich meine Sprache so, dass sie heute die gewünschte Wirkung erzielt und wir uns alle damit wohl fühlen.

Unsere Kinder haben sich als die besten Lehrer erwiesen, die ich in meinem Leben je hatte.

Der Weg zur wertschätzenden Sprache mit Kindern ist zunächst ein Weg, auf dem Sie sich selbst begegnen.

Vergeben Sie sich selbst – und probieren Sie es nochmal

Ehrlich: Ich werde immer noch ab und zu laut. Manchmal ist mein Nervenkostüm zu dünn, um ruhig zu bleiben. Die im online-Training vermittelten Instrumente wende ich meistens an – und manchmal nicht. Dann weiss ich allerdings, woran es liegt, wenn meine Botschaft ungehört verhallt. Das vergebe ich mir – und freue mich darüber, dass sich unser Familienleben zu einem harmonischen, wertschätzenden Miteinander entwickelt hat.

Ein reicher Schatz, den ich an Sie weitergeben will

Indem ich meine Erfahrung als Mutter mit meiner Erfahrung als Kommunikationsfachfrau und Sprachliebhaberin verbunden habe, ist ein reicher Schatz entstanden – ein Wortschatz. Die Kinder beteiligen sich aktiv daran. Wenn mir ein „tu das nicht“-Satz herausrutscht, bringen sie gleich selber Anregungen für eine wirksamere Formulierung ein.

Das zeigt, wie nutzbringend eine bewusste Sprache gerade für die Kinder ist. Sie, die wie ein Schwamm ungeschützt alles aufsaugen, bis sie etwa 16 Jahre alt sind. Unsere Sprache prägt Kinder in hohem Masse. Wenn wir immer wieder Zweifel zum Ausdruck bringen, wird unser Kind zweifelnd durch die Welt gehen. Wenn wir es abschätzig behandeln, wird es als normal empfinden, später abschätzig behandelt zu werden. Wenn wir hingegen klar, wertschätzend und positiv mit ihm sprechen, so wird es diese Eigenschaften in sein Leben übernehmen.

Wollen Sie das auch? Liebend gerne lade ich Sie ein, den Weg dahin mit mir zu gehen. KOMMEN SIE MIT?

Alle Details zum online-Training

So läuft das Training ab

Das online-Training „Wertschätzender und wirksam mit Kindern sprechen“ umfasst 12 Module und dauert 12 Wochen. Sie können jederzeit – das heisst an einem Montag Ihrer Wahl – mit dem Training beginnen.

Jedes Modul umfasst

  • mindestens ein Video zum Thema
  • schriftliche Ausführungen zum Thema
  • Wahrnehmungsübungen zum Bewusstwerden des Themas im Alltag
  • Umsetzungsübungen (Arbeitsblätter)
  • weiteres Lesematerial

Als TeilnehmerIn erhalten Sie ferner Zugang zur geschlossenen Facebook-Gruppe, in der Sie sich mit anderen TeilnehmerInnen und mir austauschen und Ihre Fragen stellen können. Dazu kommt ein wöchentliches online-Gruppengespräch (Skype oder Zoom). An diesem können Sie vier weitere Wochen nach Abschluss des Trainings teilnehmen.

In vier 1:1-Gesprächen (zu Beginn und am Ende von jedem Inhaltsblock, siehe unten) werden wir uns unter vier Augen unterhalten – oder unter sechs: Wenn Sie mögen, ist Ihr/e Partner/in gern dazu eingeladen!

Ihre zeitliche Investition pro Modul:

  • ca. 1/2 Stunde für die Aufgabenstellung (Videos anschauen, Arbeitsblätter sichten)
  • ca. 1/2 Stunde für die Umsetzungsübungen (Ausfüllen der Arbeitsblätter)
  • ca. 1 Stunde für das wöchentliche online-Gruppengespräch (fakultativ)
  • Teilnahme an der geschlossenen Facebook-Gruppe nach persönlichem Bedarf
  • Ihre Hauptaufgabe wird daraus bestehen, dass Sie wahrnehmen: sich selber beobachten, sich und anderen zuhören, bewusst auf ungünstige Wortwendungen verzichten und neue Varianten ausprobieren.Notieren Sie Ihre Erfahrungen und Beobachtungen – abends oder wann immer es Ihnen möglich ist – im persönlichen Notizbuch, das Sie zu Beginn des Trainings kaufen.

Das online-Training umfasst theoretische Inputs und ist gleichzeitig betont praxisbezogen. Ich will, dass Sie jedes Modul direkt in Ihrer Familie bzw. im Zusammenleben mit den Ihnen anvertrauten Kindern umsetzen können.

Ihre Investition in ein wertschätzendes Familienleben beträgt 1’700 CHF (inkl. MWst).

Sind Sie bereit, Ihr Leben mit Sprache bewusst zu gestalten und einen wichtigen Grundstein für das Leben der Ihnen anvertrauten Kinder zu legen?

 

JA, ICH BIN DABEI
Inhalt des online-Trainings

Die 12 (je eine Woche dauernden) Module des Trainings gliedern sich in drei Teile:


A – BEWUSST SEIN

Die Momente, in denen wir ausrasten und sprachlich entgleiten, haben allesamt mit unserer Vergangenheit zu tun. Situationen und Worte triggern in uns unweigerlich Reaktionen. Je heftiger diese ausfallen, desto sicherer können wir sein, dass die Situation oder die Worte alte Wunden in uns berührt haben. Daher werden Sie in den ersten vier Modulen zunächst sich selbst, Ihren Eltern und Ihrem inneren Kind begegnen. Sie richten ferner Ihre Achtsamkeit darauf, wo Sie im Alltag präsent und bei sich sind – und wo nicht. Und: Sie werden sprachliche Wege kennenlernen, wie Sie Stress vermeiden, Raum für sich schaffen und gelassen bleiben.

Modul 1 Wer da spricht, sind meine Eltern
Modul 2 Wer da schreit, ist mein inneres Kind
Modul 3 Ich bin da
Modul 4 Stress, lass nach! 

B – WERTSCHÄTZEND SEIN

Wertschätzende Kommunikation setzt eine wertschätzende Haltung voraus. Dazu gehört, dass wir aus unserer inneren Ruhe und Präsenz heraus die Kinder aktiv wahrnehmen: dass wir ihnen zuhören, sie (an)sehen und sie so ansprechen, dass ihre Aufmerksamkeit bei uns ist. Auch unsere Körperhaltung und unser Tonfall sind relevant. Unsere Worte machen nur einen Teil dessen aus, was wir vermitteln. Weiter wenden wir uns in diesem Teil der Frage zu, wie wir sprachlich unsere Grenzen wahren. Nur dann können auch die Kinder innerhalb der Grenzen bleiben.

Modul 5 Ich nehme dich wahr
Modul 6 Ich spreche wohlwollend
Modul 7 Ich wahre meine Grenzen


C – KLAR SEIN

Auf dieser soliden Basis lernen Sie die sprachlichen Instrumente kennen, die den Dialog mit Kindern (und allen anderen Menschen) wesentlich erleichtern. Mit ihnen bringen Sie Ihre wertschätzende innere Haltung zum Ausdruck. Dabei geht es konkret um Wege, wie Sie

  • Ihre Botschaft stark machen (Wirkung von Füllwörtern / Indikativ statt Irrealis / Positionen statt Negationen / Übereinstimmung von Form und Inhalt)
  • ein konstruktives Klima schaffen (Kriegsrhetorik erkennen & wandeln)
Modul 8 Erfolgversprechende Aufforderungen
Modul 9 Beziehen Sie Position
Modul 10 Kriegen Sie noch oder bekommen Sie schon?
Modul 11 Klar statt schwammig
Modul 12 Willensstark statt Möchtegern

Abschliessend widmen wir uns der Frage „Wie weiter?“. Wir werden betrachten, mit welchem Vorgehen Sie die Trainingsinhalte nachhaltig in Ihren Alltag integrieren.

Sind Sie bereit, Ihr Leben und das der Ihnen anvertrauten Kinder zu verändern?

JA, ICH BIN DABEI

 

Wollen Sie zum Einstieg mehr über die Inhalte des online-Trainings erfahren?
Nehmen Sie am kostenlosen Webinar “Mit starker Sprache zur starken Familie” teil!

Reden Sie mit mir!

Wollen Sie wissen, ob das online-Training das Richtige für Sie ist?
Buchen Sie kostenlos ein Gespräch mit mir – stellen Sie mir Ihre Fragen, lernen Sie mich kennen.

Seit dem Kurs bei dir vergeht kein Tag, an dem wir in unserer Familie nicht mindestens einmal an deine Worte denken. Wir überlegen uns in ganz verschiedenen Situationen bewusst, wie wir mit unserem Sohn sprechen.”

L. Hirt, Teilnehmer am Kurs „Mit starker Sprache zur starken Familie“ / Organisator eines Fortbildungskurses zu bewusster Sprache für MusiklehrerInnen

“Ich bin begeistert von Ihrem Kurs und freue mich sehr auf den nächsten Kursabend.”

S. Loosli, Teilnehmerin am Kurs „Mit starker Sprache zu eigener Stärke“

“Es wurde mir erst in diesem Kurs bewusst, wie komplex unsere Sprache tatsächlich ist bzw. wie einfach wir Wörter in unseren alltäglichen Sprachgebrauch übernehmen, ohne diese zu überdenken. Wie Sie selbst sagten, haben wir alle viele Floskeln von unseren Eltern übernommen und geben diese nun an die nächsten Generationen weiter. 

Es sind viele Punkte, die ich gern an mir selbst ändern will. (…) Im hektischen Alltag mit zwei Kleinkindern falle ich noch oft auf alte Muster zurück. ABER – ich bemerke es immer öfter. Das ICH hat einen grösseren Stellenwert bekommen, ebenso die positiv formulierten Aussagen.”

Kirsten S., Teilnehmerin am Kurs "Mit starker Sprache zur starken Familie"

“Was Sie an diesem Kurs vermitteln, sollte als Lerninhalt in der Grundschule vermittelt werden! Mit diesem Wissen kommen Kinder gestärkt und klar durchs Leben – und Lehrerinnen und Lehrer würden sie optimal darauf vorbereiten.”

D. Frei, Teilnehmerin am Kurs „Mit starker Sprache zur starken Familie", Grossmutter und ehemalige Lehrerin

Kontaktieren Sie mich

Karin Schrag
MAS Unternehmenskommunikation /
Certified Integral Coach ECA

hallo@karinschrag.com

Datenschutz